Startseite > Grill-Testberichte > Weber Grill-Besteckhalter im Test

Weber Grill-Besteckhalter im Test

Heute möchte ich Euch meine Erfahrungen zum Weber Besteckhalter (7401) mitteilen! Grundsätzlich ist der Ansatz eines Besteckhalters am Kugelgrill natürlich eine feine Sache! Denn wer schon mal länger am Grill gestanden ist, wird das Problem mit „verschmutzen“ Zangen sicherlich kennen! Die Frage aller Fragen hierbei ist nämlich, wohin mit den Zangen, wenn man sich vom Grill entfernt. Ist ein Tisch in der Nähe, kann man diese zwar auf diesen „parken“ doch im Normalfall hat man mal wieder vergessen dort eine Unterlage zu positionieren und so versaut das Grillbesteck den ganzen Tisch oder eben die Ablage wo man es gerade unter bringen muss. Die Anhaftungen an der Zange sind natürlich nicht wirklich frei von Fett und so darf man sich nach dem gemütlichen BBQ noch daran machen, die Fettreste von der Unterlage zu entfernen.

Beim zweiten Szenario steht der Grill mitten auf der grünen Wiese – man will ja die Grillgesellschaft nicht mit Rauch belasten – und hier hat man gar keine Möglichkeit der direkten Ablage des Grillbestecks. Daher wird es ständig vom Essenstisch zum Grill getragen und immer wenn man mal nur so schnell unter die Kugel schaut …denkt man sich – uuuh müsste man wenden ..und wo ist das Grillbesteck – natürlich am Tisch. D.h. Deckel nochmals drauf – zum Tisch gelaufen – Deckel auf – Fleisch gewendet – Grillwerkzeug wieder zurück bringen! Das kann echt lästig werden und allzu gut ist es für die Temperatur im Grill natürlich auch nicht, wenn der Deckel innerhalb kürzester Zeit mehrfach geöffnet wird.

Weber-Grillbesteckhalter - Test (3)

Die Lösung ein Besteckhalter am Grill!
Wer hat so etwas? Weber
Taugt er was? Bedingt!

Warum bedingt?
Wie ich oben schon erwähnte ist die Idee eigentlich recht gut! Aber die Ausführung von Weber lässt etwas zu wünschen übrig.

An was liegts?
Grundsätzlich an der Konstruktion – würde ich mal sagen! Denn ein Haltevorrichtung an einem runden Gegenstand wäre optimaler, wenn diese auch gebogen wäre. Der Weber Besteckhalter hat aber gerade Aufnahmen, welche man in den Grill einhängt. Dadurch wird mehr Platz als nötig verschenkt. Der Weber Grill an sich hat ein relativ großes Spaltmaß zwischen Kessel und Deckel – daher funktioniert hier die Konstruktion gerade noch. Wer jedoch einen Grill eines anderen Herstellers besitzt, welcher vielleicht kein so ein hohes Spaltmaß besitzt, sollte sich vor dem Kauf versichern – ob der Besteckhalter auch passt.

Weber-Grillbesteckhalter - Test (2)

ACHTUNG! Wenn das Spaltmaß zu eng ist und gleichzeitig der Besteckhalter nicht mit Zangen oder ähnlichem Zubehör bestückt ist, kann dieser auch mal schnell zu Boden fallen! Man zieht diesen dann sozusagen direkt mit dem Deckel ab.

Zweites Manko ist der relativ kleine Abstand zum Kessel! Wird dieser richtig gut mit Kohlen bestückt, kann es durchaus passieren, dass das Grillbesteck durch die abstrahlende Hitze heißer wird, als einem das selbst vielleicht lieb ist. Geschmolzen ist bei mir noch keine Plastikgriffe – aber ich könnte mir vorstellen, dass das bei „hitze-empfindlicherem“ Material durchaus passieren könnte. Hier sollte man am Anfang etwas vorsichtig sein!

Weber-Grillbesteckhalter - Test (1)

Gibts eine Alternative?
Nun ja – wenn ich ehrlich bin, nicht wirklich! Entweder lebt man mit den kleinen Einschränkungen oder kauft eben keinen Grillbesteckhalter! 😉

Rösle hat zwar auch einen Halter im Programm, aber dieser würde bei mir nicht in Frage kommen, da dieser mit Schrauben befestigt werden muss. Dies verhindert zwar ein Herunterfallen und der Deckel schließt sicherlich perfekt! Aber nicht jeder steht darauf – Löcher in seine Kugel zu bohren!

Rösle 25041 Besteckhalter No.1 Sport F50, silber


Preis: EUR 12,95

Bewertung: 4.6 von 5 Sternen
von 17 Kunden

22 gebraucht & neu verfügbar
ab EUR 9,95



Jetzt bei Amazon kaufen

 

Die zweite Alternative kommt von Weber selbst mit einem anderen Design, aber im Grunde der gleichen Technik! Leider empfinde ich hier die Aufnahmen für das Grillbesteck als äußert unpraktisch und was ich darüber gelesen habe ist, dass der Besteckhalter zum Teil nicht mal in der Lage ist, das Weber Grill Zubehör richtig zu halten! Da kann ich nur sagen „FAIL“!!!

Weber 6431 Besteckhalter


Preis:

Bewertung: 4.3 von 5 Sternen
von 21 Kunden

0 gebraucht & neu verfügbar
ab



Jetzt bei Amazon kaufen

 

Zusätzlich kostet der Halter fast schon das DOPPELTE! Ein stolzer Preis für etwas gebogenes Blech!

Fazit:
Der Weber Besteckhalter erfüllt seinen Zweck am Kugelgrill und ist sowohl für den 47er als auch für den 57er geeignet. Es gibt ein paar Punkte, die nicht ganz so optimal sind – doch was bleibt einem übrig, außer damit zu leben, wenn man keine Alternative dazu hat! (Falls ihr eine kennt – nutzt bitte die Kommentar-Funktion!!)

Für die Bastler unter Euch hätte ich noch einen Tipp! Man könnte in den Halter rein kleines Loch bohren, ein Gewinde einschneiden und dann über eine Schraube den Halter fest am Grill fixieren! Nur so ein Gedanke, welcher mir gekommen ist, als ich darüber nach gedacht habe, wie man den Halter noch weiter optimieren könnte!

Weber 7401 Besteckhalter


Preis: EUR 17,95

Bewertung: 3.7 von 5 Sternen
von 77 Kunden

10 gebraucht & neu verfügbar
ab EUR 9,67



Jetzt bei Amazon kaufen

 

Check Also

SteakChamp – Edelstahl Grill-Thermometer im Test

Heute habe ich ein kleines Grill Gadget – den SteakChamp – im Test, bei dem …

Kommentar verfassen

Send this to a friend