Startseite > Grill-Testberichte > Weber Grill Out das Grifflicht für Euren Grill im Test

Weber Grill Out das Grifflicht für Euren Grill im Test

Kennt ihr das auch? Ein lustiger Grillabend endet oft nicht bei Sonnenuntergang, sondern kann sich durchaus noch über die angebrochene Nacht hinweg ziehen! Solltet ihr dieses Szenario kennen, kennt ihr vielleicht auch das Grillen bei dem man in der einen Hand die Grillzange hält und in der zweiten Hand das Smartphone mit aktivierter Taschenlampen App auf den Grill richtet. Ich muss gestehen, mich hat dies immer tierisch genervt! Ersten hat mir so oft die zweite Hand gefehlt und es war immer recht nervig. Daher habe ich mich nach einer Grillbeleuchtung oder besser gesagt nach einer Grillrost-Beleuchtung umgesehen. Am Markt findet man dabei so einige Lampen, welche einem die Nutzung des Grills bei Nacht vereinfachen sollen. Doch viele Varianten davon konnte man einfach vergessen, da diese auch nicht wirklich besser als eine Taschenlampe waren. Naja, vielleicht einen Tick besser, da sich einige am Griff des Gasgrills montieren ließen. Doch letztendlich bin ich beim Grill Out von Weber hängen geblieben, das eines der besten Grifflichter am Markt sein dürfte.

Leider lässt sich Weber diesen Vorsprung mit knapp 50 Euro richtig gut bezahlen. Was schon eine nette Stange Kohle ist, wenn man bedenkt – dass das Grill Out von Weber auch nur eine LED mit einer relativ guten Halterung für den Grill ist. Doch durch was hebt sich diese Beleuchtung dann doch etwas von den restlichen LED Beleuchtungen am Markt ab?

Nun ja – wie ich schon sagte, die Halterung ist echt genial gelöst und kann mittels diverser „Adapterringe“ am Griff des Grills montiert werden. Klar – sind dann auch zugleich wieder die Grenzen eines Weber Zubehör-Artikels gegeben, denn diese Adapter sind natürlich in erster Linie auf die Grill-Systeme aus dem Hause Weber ausgelegt. Aber keine Sorge …auch wenn ihr keinen Weber Gasgrill besitzt, kann es sein, dass das Grifflicht durchaus auch bei Euch passt. Ich nutze es z.B. an meinen Broil King Grill und es funktioniert einfach super!

Gut – Halterung können die anderen Anbieter von Grill- Beleuchtungen vielleicht auch noch – aber es gibt ein Merkmal, welches man zumindest bis jetzt noch bei keinem anderen Hersteller findet. Weber hat in seiner Grill-Beleuchtung einen Neigungsschalter integriert, welcher die Lichtsteuerung übernimmt.

D.h. öffnet ihr den Deckel ganz leicht, so schaltet sich ganz automatisch die Beleuchtung ein. Ist der Deckel ganz geöffnet kommt es zu einer perfekten Ausleuchtung des Grillbereichs – wie ihr hier in den Fotos sehen könnt und wird der Deckel wieder geschlossen, dimmt (zumindest bei alten Modell) die LED ganz sanft aus. Bei den neueren Varianten schaltet diese einfach ab. Aber dazu gehe ich evt. etwas später nochmals genauer drauf ein, welche Unterschiede es zwischen den einzelnen Typen von Weber gibt.

Ausleuchtung obere Ablage – es ist ok! Liegt aber etwas im Schatten!

Ausleuchtung Grillfläche – ziemlich perfekt!

Wobei ich damit schon fast anfangen könnte – denn im Grunde gibt es nicht mehr so viel über das Produkt zu sagen. Ist ja dann doch nur eine LED, die an einen Grill geschraubt wird und welche den Rost ausleuchtet.

Wo wir gerade noch bei der Ausleuchtung sind. Meiner Meinung nach sind die beiden Versionen von Weber für Grillflächen bis zu 4 Brennern geeignet. Dann reicht eine Lampe in der Mitte der Grillfläche und dem nächtlichen Grillen steht nichts mehr im Weg.

Wer größere Flächen ausleuchten möchte, sollte zwei von diesen Beleuchtungen einsetzen.

Doch kommen wir nun zu den einzelnen Versionen des Grill-Outs:

Version 62119
– das erste Grill-Out Licht, welches Weber direkt an der Summit Serie montiert hat. So weit mir bekannt, gibt es dieses nicht direkt zu kaufen. Muss man aber auch nicht unbedingt kaufen können, denn die graue Version ist eins zu eins Baugleich mit der schwarzen Version, welche ihr hier im Beitrag seht.

Version 7515
– die schwarze Version über die auch der Test handelt hat schon ein paar Jährchen aufm Buckel und ist Baugleich mit der Version 62119. Diese beiden Versionen wurden im Jahr 2016 durch die aktuelle Serie ersetzt.

Version 6528
Dies ist die aktuelle Version, welche man momentan überall zu kaufen bekommt.

 

Für die Q Series:

 

Doch welche Unterschiede gibt es?
Hier möchte ich etwas die Pro und Contras der beiden Versionen aufzählen:

Pros bei der alten Version:
– Montage auch bei der Q Serie möglich
– bessere Lichtverteilung
– einfacher Batteriewechsel ohne Werkzeug
– Knopf einfacher zu erreichen
– kann ganz deaktiviert werden

Contras alte Version
– Halterung kann über die Zeit locker werden

Pros neue Version:
– Halterung ist besser
– etwas kleiner

Contras neue Version:
– Batteriewechsel nur nach Demontage der Beleuchtung
– schaltet automatisch nach 30 Minuten aus
– Knopf ungünstig verbaut – kein wirklicher Druckpunkt
– dimmt nicht aus
– gefühlt zwar etwas heller – aber dafür kleinere Streuung des Lichts und damit etwas schlechter in der Ausleuchtung

Allgemein:
Die Technik hat sich etwas geändert. Bei der neuen Version wird das Licht elektronisch geschalten. Bei der alten Version über einen einfachen Kipp-Kontakt! Die Lichtfarbe bei der alten Version ist wärmer – die neue Version etwas kühler.

Tipp:
Sollte bei der alten Version das Licht für Euren Grill etwas zu spät einschalten, könnt ihr einfach den Sensor auf der Platine etwas verbiegen. Damit kann der Einschaltzeitpunkt etwas variiert werden.

Neue Version oder alte Version kaufen?
Im Fazit würde ich sagen, wenn ich noch die alte Version irgendwo bekommt, so solltet ihr da zuschlagen. Die neue Version bietet meiner Meinung nach nicht wirkliche Vorteile, sondern im Gegenteil mehr Nachteile. Es sei denn man mag das neue Design …oder die Halterung. Probleme mit Kondensatwasser von den man hin und wieder bei der neuen Version liest – kenne ich bei der alten Version nicht.

Fazit:
Grill Out von Weber ist zwar zu teuer für das was man bekommt. Aber so eine wirkliche Alternative dazu gibt es halt dann auch nicht! So heißt es einfach – entweder möchte man dieses Licht mit etwas Komfort kaufen oder eben nicht! In der Praxis hatte die Grillbeleuchtung bei mir schon unzählige Einsätze und ich konnte bis lang keine wirklich negativen Punkte finden.

Check Also

eMerge – Grillhandschuhe / Ofenhandschuhe im Test

Wer lange vor einem Grill stehen muss, z.B. in einer Grillbude oder heiße Dinge von …

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Send this to a friend