Startseite > Grill-Testberichte > BBQ Emaille Grillpfanne von Jamie Oliver im Test

BBQ Emaille Grillpfanne von Jamie Oliver im Test

Heute wollen wir uns einmal die BBQ Grillpfanne von Jamie Oliver etwas näher betrachten und ich möchte Euch darüber berichten, ob sich der Kauf lohnt oder ob man besser die Finger davon lassen sollte. Die Grillpfanne von Jamie Oliver ist rund und besitzt einen Durchmesser von 24 cm und bietet damit genau die richtige Größe entweder für eine Person etwas zu kochen oder um etwas Beilage zu kredenzen.

Die Beschichtung der Pfanne besteht aus Emaille und so soll diese auch Temperaturen bis zu 400 Grad überstehen. Dies ist bei diesen Pfannen ein wichtiger Punkt, da man diese ansonsten schon nach der ersten Zubereitung auf den Müll legen kann. Dies ist gerade beim Grillen wichtig, da ein guter Grill weit höhere Temperaturen als der heimische Backofen schafft, dem teilweise schon bei 220 bis 250 Grad die Luft ausgeht! 😉

Grillpfanne-von-Jamie-Oliver-im-Test (1)

Die Temperaturfreigabe ist damit sozusagen erteilt, doch wie sieht es mit der restlichen Verarbeitung aus? Ist diese auch für einen Grill geeignet? Grundsätzlich würde ich diesen Punkt mit „JA“ beantworten. Die Pfanne ist sauber verarbeitet, nichts wackelt und alles ist auf Druck verbaut, was keine Hohlräume zulässt, wo sich Schmutz sammeln könnte! Aus diesem Grund und bedingt durch die einfache „Bauweise“ lässt sich die Pfanne auch verhältnismäßig einfach reinigen.

Grillpfanne-von-Jamie-Oliver-im-Test (2)

Doch einen kleinen Punkt habe ich auch hier wieder zu bemängeln! Der Griff der Pfanne ist „verdammt“ lang und besitzt mit der Grillfläche eine Gesamtlänge von geschlagenen 48,5 cm! Damit ist der Griff nochmals genauso lang wie das Pfännchen selbst, welches einen Durchmesser von 24 cm besitzt. Dadurch ist die Nutzung auf einem kleinen 47er Grill bei geschlossenen Deckel nicht mehr möglich und selbst beim 57er Kugelgrill muss man mit einem störenden Grill leben, welcher einmal mittig die Grillfläche teilt. Tja, und sind wir mal ganz ehrlich – nachdem die Pfanne aus dem Grill kommt, möchte diese keiner mehr mit der blanken Hand anfassen! Hier wäre ein abnehmbarer Griff die bessere Wahl gewesen. Ich frage mich manchmal echt, was sich die Konstrukteure bei der Planung denken. Recht viel Praxiserfahrung können diese nicht besitzen! Aber vielleicht geht es ja auch nur darum ein möglichst billiges Produkt auf den Markt zu bringen. In solch eine Planung passt dann natürlich keine Technik und abnehmbare Teile. Da sind schneller 3 Nieten durch das „Blech“ gejagt! 😉

Grillpfanne-von-Jamie-Oliver-im-Test (3)

Grillpfanne-von-Jamie-Oliver-im-Test (4)

Fazit:
Die Grillpfanne von Jamie Oliver ist aus der Preis / Leistungs – Sicht ganz ok für die Hobbyköche da draußen, die hin und wieder eine richtige Pfanne am Grill benötigen. Personenkreise, welche eine Pfanne für den mehr oder weniger täglichen Einsatz am Grill suchen sollten sich vielleicht nach einer Alternative umsehen. Ganz vergessen – die Grillpfanne kostet(e) bei einer Kaufland Aktion 13 Euro – da kann man schon zu schlagen, wenn man solch ein Grillzubehör sucht. (Angebote gibt es noch bis 07.07.15)

Check Also

Billige Gusseisen Grillplatte im Test

Auf der Suche nach einer billigen Grillplatte bin ich über ein Modell bei Amazon gestolpert, …

Ein Kommentar

  1. Wir benutzen die auf dem Herd, egal was meine Freundin macht, ihr backt das Zeug an, grad eben wollte sie Bratkartoffeln machen, angebacken. ich weiss, die ist keine Teflonpfanne, aber Bratkartoffeln kannst du nicht alle 3 Sekunden wenden, die müssen etwas liegen bleiben, um braun zu werden.

Kommentar verfassen

Send this to a friend