Startseite > Grill-Testberichte > Cold Smoker / Kaltrauchgenerator von Barbecook im Test

Cold Smoker / Kaltrauchgenerator von Barbecook im Test

Kalträuchern ist wirklich eine feine Sache und mit dem Cold Smoker von Barbecook sollte dies auch in relativ kleinen Kammern wie z.B. ein einem Kugelgrill möglich sein! Ob das Kalträucher-Gerät das hält was es verspricht, möchte ich Euch jetzt in diesem kleinen Testbericht verraten! Doch was verspricht der Kalträuchergenerator von Barbecook, welches es im Starter Set mit Hickory Holz bzw. Räuchermehl gibt?

Im Prinzip nicht sehr viel – außer über einen langen Zeitraum für eine konstante Rauchentwicklung zu sorgen und dabei nicht so viel Abwärme zu erzeugen! Wir möchten ja Kalträuchern und das Räuchergut nicht garen oder erhitzen! Daher sollte man grundsätzlich beachten, dass das Kalträuchern mit einem normalen Grill wohl nur in der kälteren Jahreszeit, bzw. über Nacht möglich ist. Denn beim Kalträuchern sollte die Temperatur in der Räucherkammer nicht über 25 Grad ansteigen! So viel schon mal zum Basiswissen des Kalträucherns! 😉

Kommen wir nun zum Kaltrauchgenerator selbst:

So wird der Cold Smoker geliefert und ich war ehrlich gesagt überrascht von der Verpackungsgröße!

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (1)

 

Ich hatte noch nie zuvor einen Kaltraucherzeuger gesehen und habe mir ein Gerät, welches bis zu 12 Stunden Rauch erzeugen soll ehrlich gesagt etwas größer vorgestellt! Hätte ich mal die Beschreibung gelesen, hätte ich gewusst, dass der Generator gerade einmal einen Durchmesser von 21 cm und eine Höhe von 5 cm besitzt.

An dieser Stelle habe ich mich schon noch gefragt …ob das Ding wohl auch wirklich funktionieren kann! 😉

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (2)

 

So sieht der Smoker dann ausgepackt aus und auch hier hielt sich meine Begeisterung noch in Grenzen! Auf den Angebotsbildern schaut der Cold Smoker immer so sauber verarbeitet aus, was man in der Realität nicht behaupten kann! Aber …Schönheit ist ja bekanntlich nicht ALLES!

Global war alles am richtigen Platz …und ich hatte keine Zweifel, dass die Funktion auch ohne hübsche Optik gegeben sein sollte!

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (3)

 

Etwas Räuchermehl wird auch gleich mitgeliefert …dieses reicht in etwa für zwei Räucherdurchgänge!

Dabei ist Hickory Holz, das im Amiland sehr trendy ist! Wenn ihr mehr auf den „DEUTSCHEN RÄUCHERGESCHMACK“ steht, sollte ihr Euch vielleicht gleich noch eine alternative Geschmacksrichtung bestellen! Hierzulande räuchert man oft mit Buchenmehl! Wo wir gerade  beim Mehl sind! Wenn ihr Räuchermehl kauft, achtet darauf, dass die Körnung nicht so klein ist! Das Mehl muss noch mit Sauerstoff versorgt werden und hier ist eine Körnung zwischen 0,5 und 1mm genau richtig!

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (4)

 

Auch mit im Lieferumfang ist diese kleine Kerze ..oder eher gesagt ein Teelicht!

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (5)

 

Diese soll dazu dienen, das Räuchermehl zu entzünden!
Ja, was soll ich dazu sagen! Nette Idee …Umsetzung nicht wirklich gut, denn bis man die Kerze an Ort und Stelle hat, hat man sich mindestens einmal gebrannt oder musste sich mehrfach über diese dumme Konstruktion ärgern!

Ab einfachsten geht es noch, wenn ihr das ganze Konstrukt in die Hand nehmt und dann die Kerze einbaut!

TIPP:
Vergesst einfach die Kerze und nehmt ein Jetflame Feuerzeug …oder diese Mini-Bunsenbrenner, welche man zum karamellisieren nutzt! Damit geht es viel einfacher und vor allem auch schneller! 

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (6)

 

So sieht dann die gefüllte Schnecke aus!

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (7)

 

Ab damit auf den Grill …damals kannte ich meinen eigenen Trick noch nicht! …

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (8)

 

…also Teelicht darunter und warten bis das Räuchermehl zu glimmen beginnt!

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (9)

 

Nun beginnt ein Sparbrand, der sich langsam durch die Schnecke windet!
In meinen Tests reicht eine Füllung, je nach verwendetem Material, zwischen 10 und 12 Stunden!
Das hätte ich ehrlich gesagt …nicht gedacht!

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (10)

 

Jetzt wird der Kugelgrill noch mit dem zu räuchernden Gut bestückt!

In meinem Erstversuch etwas Gouda und Babybel Käse.

Deckel drauf und ab ins Bett! 😉

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (11)

 

Wie sagt man so schön …am nächsten Morgen sieht alles immer ganz ANDERS aus!

RICHTIG!

Wie man hier gut erkennen kann, haben sich die Käsestücke „leicht“ verfärbt und haben richtig extrem den kalten Rauch angenommen!

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (12)

 

Im Cold Smoker selbst war nur noch etwas Asche zu finden!

TIPP: Die Poren des Smokers immer wieder gut reinigen, damit beim nächsten Räuchervorgang wieder genug Luft an das Räuchermehl gelangt!

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (13)

 

So sieht nun der fertige Käse aus!

Farbe super, Geruch sehr extrem – ohne luftdichte Box, sollte man den Käse nicht mehr in den Kühlschrank legen! 😉

Geschmack – nicht schlecht – aber nun in diesem Fall – schon fast etwas extrem! Zumindest für meinen Geschmack! Eine Bekannte war da ganz anderer Meinung und hat mir auf einen Abend meine restlichen Käsestücke zusammen gefuttert! Mir hätte wohl die halbe Räucherzeit bei diesem Produkt gereicht!

 

Kaltrauchgenerator-Barbecook-Test-Cold-Smoke (14)

 

Doch was viel wichtiger ist!
Das Missionsziel wurde erreicht!

 

Fazit:
Der Cold Smoker von Barbecook hält was er in der Beschreibung verspricht! Falls ihr selbst kalt räuchern wollt, kann ich Euch diesen Kaltrauchgenerator nur empfehlen! Einsetzbar ist der Cold Smoker von Barbecook meiner Meinung nach in kleinen bis mittleren Räucherkammern.

Falls ich Euer Interesse geweckt habe …hier gibts den Artikel bei Amazon:

barbecook 2239840160 Kaltrauchgenerator Starter-Set


Preis: EUR 24,95

Bewertung: 3.8 von 5 Sternen
von 67 Kunden

8 gebraucht & neu verfügbar
ab EUR 20,14



Jetzt bei Amazon kaufen

Check Also

Billige Gusseisen Grillplatte im Test

Auf der Suche nach einer billigen Grillplatte bin ich über ein Modell bei Amazon gestolpert, …

Kommentar verfassen

Send this to a friend