Startseite > Grill-Wissen > Plätzchen backen am Grill – geht das?

Plätzchen backen am Grill – geht das?

Der Dezember eilt mit großen Schritten heran und bis wir schauen steht das Christkind schon vor der Tür. Weihnachtszeit ist Plätzchen – Zeit und da stellt man sich natürlich als eingefleischter Gillmeister die Frage aller Fragen! Plätzchen backen am Grill – geht das? Klar geht das! Warum auch nicht! Zumindest dann, wenn ihr einen Grill mit Deckel zur Verfügung habt. Ob Gasgrill oder ein ganz klassischer Kugelgrill mit Kohlen spielt hierbei keine Rolle. Wärme ist Wärme und wodurch diese erzeugt wird, spielt wohl keine Rolle – die Hauptsache ist, ihr seit in der Lage diese grob zu regulieren!

Ich habe jedoch den Gedanken noch weiter gespielt und mir überlegt, welche Methode wohl am besten ist, wenn man Plätzchen am Grill backen möchte! Da ich Euch mein Brainstorming nicht vorenthalten möchte, hier die Dinge – welche mir so durch den Kopf gegangen sind:

Plätzchen backen am Grill - geht das

 

 

Variante 1: Indirekt mit Grillmatte
Dies dürfte wohl die genialste Idee sein! Ihr erzeugt irgendwo im Grill eine indirekte Hitzequelle und die Plätzchen kommen auf eine Grillmatte damit man nicht ständig mit dem doch recht großen Rostabstand zu kämpfen hat. Eine indirekte Wärme bewirkt eine Luftzirkulation im Grill und ihr habt sozusagen einen Outdoor Umluftgrill um Eure Plätzchen zu backen! Das geniale daran ist diese Grillmatte – denn durch sie gelangt genauso viel Wärme von unten an die Plätzchen als von oben! Sollte man sich vielleicht auch für das Indoor-Cooking merken!

Wir haben hier übrigens diese Grillmatten für Euch getestet und diese für gut befunden!

Grillmatten-Testbericht

 

Culinario 0/51234 Grill und Backmatte eckig


Preis: EUR 7,66

Bewertung: 4.1 von 5 Sternen
von 40 Kunden

10 gebraucht & neu verfügbar
ab EUR 5,91



Jetzt bei Amazon kaufen

 

Variante 2: Plätzen Backen auf dem Pizzastein
Steinofen und Backen war noch nie eine schlechte Kombination! Also warum nicht einfach den Pizzastein in den Grill liegen und darauf die Plätzchen backen! Man sollte bei dieser Methode wohl nur darauf achten, dass die Zeiten bis zur Fertigstellung etwas geringer sein dürften als im Rezept angegeben! Denn ein warmer Pizzastein ist eine nicht zu unterschätzende zusätzliche Energiequelle! Wenn der Pizzastein zum Einsatz kommt, könnt ihr auch mit einer direkten Hitze arbeiten, denn diese trifft ja dann primär nur den Stein und nicht die Plätzchen! 😉

Nicht wundern – der Stein hat schon ein paar Jahre auf den Buckel! 😉

Pizzastein-Weber-Test (1)

Weber 17057 Pizzastein Rund Ø 26 cm


Preis: EUR 34,01

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen
von 74 Kunden

10 gebraucht & neu verfügbar
ab EUR 24,90



Jetzt bei Amazon kaufen

 

Variante 3: Klassisch mit Backblech und direkter Hitze
Wer sich nun fragen sollte – Backblech ist ja schön und gut – aber wie bringe ich mein eckiges Backblech auf meinen Kugelofen? Dem sei gesagt, selbst hier hat die Firma Weber wieder das passende Produkt parat! Das Backblech für den Grill gibts entweder im Direktkauf oder als Kombination mit dem Pizzastein! Das wäre ja dann fast die Variante 4!! Pizzastein und Backblech in Kombination!

Pizzastein-Weber-Test (2)

Weber 17038 Original Backblech rund, Durchmesser 26 cm


Preis:

Bewertung: 4.6 von 5 Sternen
von 5 Kunden

0 gebraucht & neu verfügbar
ab



Jetzt bei Amazon kaufen

Ihr könnt natürlich auch jedes Andere runde Edelstahlbackblech nehmen! 😉

 

Fazit: 
Plätzchen auf dem Grill sollten kein Problem sein! Vielleicht genau richtig für ein gemeinsames Beisammensein auf der nächsten Berghütte! 😉 Frische Plätzchen – direkt vom Grill in den Mund – LECKER!!

Check Also

Qualitätsmerkmal Jungbullenfleisch – die große Lüge der Lebensmittelindustrie

In nahezu jeder Fleischerei und jedem Supermarkt werden heute große Mengen an Jungbullenfleisch angeboten. Dieses …

Send this to a friend