Wancle Sous Vide Garer im Test – lohnt sich der Kauf?

Ein Sous Vide Garer steht wohl irgendwann bei jedem auf der Wunschliste, der sich etwas intensiver mit dem Thema Kochen beschäftigt. Denn dieser bringt gerade bei der Fleisch und Fisch-Zubereitung einige Vorteile und kann beim Grillen schon etwas Druck heraus nehmen. Warum dies so ist – könnt ihr in meinem Beitrag – Was ist Sous Vide und welche Vorteile bringt es beim Grillen? – nachlesen.

Hier möchte ich nun auf den Wancle Sous Vide Garer eingehen, der zumindest auf dem Papier eine gute Preis / Leistung bietet.

Ein paar technische Kennzahlen zu diesem Gerät:

  • digitale Temperatursteuerung zwischen 25 und 99,9 Grad
  • Überhitzung und Wasserstandschutz
  • Integrierter Timer mit Alarm
  • Leistung 850 Watt
  • Umwälzgeschwindigkeit 7 – 8 Liter pro Minute
Minimum-Maximum-Wasserstand

Und so funktioniert der Wancle Sous Vide Garer:

Auspacken – mittels der Klammer an einem Topf mit Wasser befestigen. Stromkabel einstecken – Wunschtemperatur und Garzeit angeben und schon gehts los!

Die Heizspirale im Inneren des Hightech-Heizstabs erhitzt das Wasser, welches mittels einer Schraube im Topf in Bewegung gesetzt wird. Dies hat den großen Vorteil – dass es im Topf keine unterschiedlichen Temperaturzonen gibt, da das Wasser ja ständig in Bewegung ist. Der Motor ist relativ leise und stört nicht weiter im normalen Alltag.

Die Einstellungen am Wancle Sous Vide Garer sind zwar nicht ultra einfach vor zu nehmen – aber auch nicht so schwierig, dass die Wunschtemperatur und die Garzeit nicht ohne Anleitung programmiert werden könnten. Aber wenn man das Teil längere Zeit nicht genutzt hat – schaut man zuerst schon immer etwas aufs Display bis man die richtige Knöpfe betätigt hat. Aber wie gesagt – es ist nun auch nicht die Mega-Herausforderung. Und die übrigens in deutsch geschriebene Anleitung kann in den Papiermüll wandern.

Die im Display angezeigte Wassertemperatur habe ich mittel Thermometer nachgemessen und muss sagen – diese stimmt perfekt! Die versprochene Genauigkeit von +- 0,1 Grad wird gehalten.

Global macht das Gerät einen sehr hochwertigen Eindruck.

Habe ich etwas vermisst?
Nun ja – wenn ich noch zusätzlich einen Wunsch frei hätte, dann wäre ein Einschalt-Timer noch eine feine Sache. Dann könnte man schon alles vorbereiten – der Sous Vide Garer nimmt dann zum eingestellten Zeitpunkt seinen Dienst auf und zeigt Euch dann an, wann das Gericht bereit für die Weiterverarbeitung ist. Hier wäre auch noch eine weitere Option gut – denn ist die Wunschzeit verstrichen, gibt der Garer zwar kurz einen Alarm von sich, deaktiviert aber auch gleichzeitig die Heizung. Dies finde ich etwas unpraktisch – da es ja faktisch kein Thema wäre, wenn das Grillgut einfach ein paar Minuten länger auf Wunschtemperatur gehalten würde. Von da her wäre so eine Art Zwischenalarm eine feine Sache. Ich persönlich stelle einfach die Garzeit etwas höher ein und notiere mir die Zeit, wann ich angefangen habe. Bzw. kann man ja ganz einfach über die verbleibende Zeit die schon abgelaufene Garzeit berechnen.

Ansonsten finde ich den Wancle Sous Vide Garer sehr durchdacht und einfach bei der Handhabung!

Fazit:
Von mir bekommt der Wancle Garer Sous Vide Stick eine klare Kaufempfehlung. Zwar gäbe es vielleicht noch den einen oder anderen kleinen Punkt, welchen man verbessern könnte – aber dies sind halt im Grunde nur Optimierungen einen an sich schon sehr guten Endgerätes. Die Preis / Leistung finde ich TOP und für rund 100 Euro kann man wohl kaum ein viel besseres Gerät finden.

Wancle Sous Vide Präzisionskochtopf Immersion Zirkulator (Schwarz)

Preis: 109,99 €

Bewertung:
von 0 Kunden

2 gebraucht & neu verfügbar
ab 86,95 €


Jetzt bei Amazon kaufen

Check Also

Asado 800 compact – Gas-Oberhitzegrill im Test

Der Asado 800 compact ist ein Gas-Oberhitzegrill, welche umgangssprachlich auch als Beefer bezeichnet werden. Dieser …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Send this to a friend