Startseite > Grill-Wissen > Welcher Grillrost ist der Beste?

Welcher Grillrost ist der Beste?

Wo liegt der Unterschied zwischen dem  verchromten Grillrost, der Edelstahl Variante und dem Gusseisenrost?

Wer das Grillen professioneller betreibt, stellt sich irgendwann die Frage ob der verchromte Standard-Grillrost eigentlich schon das Ende der Fahnenstange ist – oder ob es da draußen noch alternativen zum verchromten 0815 Rost gibt, der normalerweise bei vielen Herstellern mit ausgeliefert wird. Spätestens dann, wenn ein neuer Grillrost fällig wird, stellt man fest es gibt auch noch Grillroste aus Edelstahl und Grillroste aus Gusseisen. Doch welcher Grillrost ist nun der Beste?

Ganz Pauschal kann man diese Sache leider nicht beantworten, denn jedes Material hat unterschiedliche Eigenschaften und ein direkter Vergleich ist daher nur schwer möglich. Doch möchte ich Euch nun die Vorteile und Nachteile der einzelnen Varianten näher bringen.

Verchromter Grillrost:
Diese Grillroste werden oft von vielen Grill-Herstellern ausgeliefert. Der Grund dafür ist schnell genannt. Der Vorteil beim verchromten Grillrost ist der günstige Preis. Dieser liegt oft gerade einmal bei 50 Prozent eines Edelstahlrostes. Doch Geld spart man bei diesem Grillrost nur bedingt, denn wird dieser oft eingesetzt, so wird das Chrome sehr schnell spröde und Grillmaterial kann sich damit gut verbinden. Dies erschwert die Reinigung eines verchromten Rostes, bzw. macht es irgendwann fast unmöglich diese Art von Grillrost zu reinigen. Geht man noch eine Stufe weiter, kann es zu Absplitterungen des Chromes kommen. Ist dies der Fall fängt das restliche Material sehr schnell zu rosten an. (je nachdem, welche Legierung verwendet wurde)

Edelstahl Grillrost:
Diese Art von Rost kostet fast das doppelte des verchromten Grillrostes, doch diese Mehrkosten können sich sehr schnell rechnen. Denn der Stress beim Reinigen des Rostes wird beim Material Edelstahl vermieden. Das Material besitzt eine hohe Dichte und gibt damit Verschmutzungen wenig Möglichkeiten sich fest zu setzen. Dies vereinfacht die Reinigung erheblich. Edelstahl Grillroste werden ganz normal wie auch verchromte Roste gereinigt werden. Wasser und Reinigungsmittel schaden diesem Rost nicht. Zudem heizt sich der Rost etwas mehr auf als der Billig-Kollege und ermöglicht dadurch leichte Brandings im Essen.

 

Edelstahl-Grillrost

 

Gusseisen Grillrost:
Dieser Rost ist sehr speziell und kommt dann immer zum Einsatz, wenn hohe Temperaturen am Grillgut benötigt werden. Das Gusseisen speichert die Wärme extrem gut und überträgt diese perfekt an das aufgelegte Essen. Genau dieser Effekt kann jedoch dem Griller auch zum Nachteil werden! Spätestens dann, wenn versucht wird Grillgut „Low und Slow“ zu bruzeln, denn durch die gute Wärmeübertragung kann es bei Gusseisenrost sehr leicht zu verbrannten Essen kommen. Wer BBQ Grillen betreiben möchte, sollte zu einem Edelstahlrost oder einem verchromten Grillrost greifen.  Die Reinigung dieses Rosts ist bedingt anders als es bei ersten Grillrosten der Fall war. Denn im Gegensatz dazu darf ein Gusseisenrost nicht mit Reinigungsmitteln oder groben Bürsten gesäubert werden. Auf diesem Rost bildet sich durch das Fett eine Patina, welche eine perfekte Oberfläche bildet und den Rost vor verrosten schützt. Wird diese zerstört, muss der Grillrost neu „eingebrannt“ werden. Wie dies funktioniert, könnt ihr in folgendem Beitrag lesen: Gusseisenrost einbrennen. Ist die Patina ok, besitzt diese eine antihaftende Eigenschaft auf der das Gillgut nicht kleben bleibt. Sollte doch einmal etwas haften bleiben kann dies einfach „ausgebrannt“ oder im Nachgang mit etwas heißem Wasser abgerieben werden.

 

Gusseisen-Grillrost

 

Wie ihr sehr, drei unterschiedliche Rost-Typen mit drei Unterschiedlichen Eigenschaften beim Grillen. Wer einen Universalrost sucht, sollte wohl zum Edelstahlrost greifen, da dieser ein gutes Mittelmaß bildet. Wer möchte, kann sich danach immer noch einen Gusseisenrost anschaffen um damit die perfekten Steaks zu grillen! 😉

Check Also

Was sollte man beim Kauf eines Gasgrills beachten?

In Amerika sind Gasgrills schon seit langen Jahren das Grillsportgerät Nr. 1. In Deutschland dagegen …

Kommentar verfassen

Send this to a friend