Startseite > Grill-News > Activegrill – ein Smartphone gesteuerter Kohlegrill

Activegrill – ein Smartphone gesteuerter Kohlegrill

Ich mag Smartphones – ich mag grillen – ich mag auch eine leichte Verschmelzung von High-Tech und dem „primitiven“ Grillen mit Kohle! Doch könnte ich mit dem Activegrill etwas anfangen? Eine gute Frage! Das Ding sieht wirklich stylisch aus – wirkt super durchdacht und es macht wahrscheinlich wahnsinnig Spaß damit zu grillen! Denn wenn mir die moderne Technik zur Seite steht sind gewünschte Temperaturen ein Kinderspiel! Ich setze ja auf eine ähnliche Technik, wenn es um richtige Long-Jobs geht! Aber mal ganz ehrlich – wer würde sich schon 20 Stunden an einen Gill für ein gelungenes Pulled Pork stellen! Zwar würde mir solch einen Job auch ohne High-Tech zutrauen, aber wer schon mal über längeren Zeitraum mit Kohlen gekocht hat, weiß wie nervös man wird, wenn ein paar Kilo Fleisch auf dem Grill liegen und man sich nicht bei seinen Gästen am Abend blamieren möchte! Da rennt man dann alle 30 Minuten zu Grill und checkt die Temperatur! Tja ..und mit der technischen Unterstützung schläft man dann doch relativ relaxed durch und startet erst kurz nach dem wach werden zum Grill!

Schon angenehm, wenn die Technik – bei der Temperaturregelung hilft! Doch braucht man so etwas auch beim normalen GRILLEN? Ich will ganz ehrlich sein – ich grille noch immer mit Kohlen, weil es mir Spaß macht – genau mit diesem Material zu grillen! Ich liebe die Hitze – ich liebe den Kontakt damit und dies ist wohl auch der Grund, das bei mir am Balkon ein Kohlegrill steht. Würde ich es einfach wollen – dann hätte ich wohl schon lange auf Gas umgestellt!

Klick – Temperatur an – am Drehregler die gewünschte Gradzahl eingestellt und nach 10 Minuten kann das Fleisch auf den Grill. Nach dem grillen – klick – und der Grill fängt wieder an abzukühlen. Ja, ist nett – aber ganz ehrlich – dann kann ich auch den Ofen in der Küche benutzen! Denn recht viel Unterschied gibt es da dann auch nicht mehr! Aber wie gesagt – ist meine persönliche Meinung und ganz ehrlich ich würde den Activegrill auch mal gerne testen! 😉 Keine Frage!

Dieser arbeitet nämlich mit ganz normalen Kohlen und man stellt am Touchdisplay oder Smartphone einfach die gewünschte Garraumtemperatur ein und den Rest erledigt der Grill! Dieser dosiert dann genau die passende Luftmenge und schickt diese je nach Grillprogramm an die richtige Stelle!

Und so sieht der schicke Grill dann aus:

Activegrill-Produktfoto

 

Activegrill-Produktfoto2

 

Activegrill-Produktfoto3

 

[Bilder – Activegrill]

Schon irgendwie nice!
Was ich etwas komisch finde ist, dass der Grill mit Akkus arbeitet! Diese sollen zwar für einige Grilldurchgänge reichen, aber ich glaube kaum – dass der Activegrill irgendwann mal an einer Örtlichkeit eingesetzt wird an dem sich keine Steckdose befindet! 😉 Dafür ist das Gerät dann wohl doch etwas wuchtig! Was ich richtig cool gefunden hätte – wäre eine integrierte Stromgewinnung aus der Wärme der Kohlen! 😉 Gibt ja z.B. diese Ladegeräte welche man in die Kohlen eines Grill steckt und dann den Akku seines Smartphones lädt! Klar, wäre das nur ein heißer Tropfen auf den Stein, denn die Lüftertechnik wird schon einiges an Leistung verbraten – aber hey, warum nicht zumindest etwas die eh schon vorhandene Hitze nutzen, wenn man schon einen High-Tech-Grill mit Kohlen entwirft!

Wo wir gerade beim Entwerfen sind! Dies hat wohl ganze 3000 Stunden angedauert und Entwicklungskosten im 6-stelligen Betrag verschlungen! Wie man sich nun denken kann, ist der Activegrill nicht gerade ein Schnäppchen – wer sich solch einen Grill an den Pool stellen möchte, muss je nach Ausstattung zwischen 6000 und 7500 Euro hin legen. Damit bleibt der Activegrill wohl den reichen Grillern vorbehalten! Irgendwie schade, dass der Grill für Normalsterbliche wohl nur auf Bildern angesehen werden kann!

Check Also

Grill Veranstaltungen 2017 – Deutschland

Lust den Grill-Profis in Deutschland über die Schultern zu schauen? Dann solltet ihr auf einen …

Kommentar verfassen

Send this to a friend