Startseite > Grill-Wissen > Darf man einen Gasgrill mit Alufolie auskleiden?

Darf man einen Gasgrill mit Alufolie auskleiden?

Man sieht es immer wieder und auch ein Bekannter von mir legt seinen Gasgrill mit Alufolie aus? Doch macht das einen Sinn? Darf man seinen Gasgrill mit Alufolie auslegen, bzw. sollte man dies tun und wenn „nein“ welche negativen Effekte können dadurch entstehen? Das was sich die Alufolien-Grill-Auskleider erwarten – tritt natürlich auch ein, denn die Fette, welche ansonsten auf den Flavorizer Bars oder in der unteren Gasgrill-Wanne landen würden, lagern sich nun auf der Alufolie ab und eine Reinigung des Grills wird dadurch erleichtert.

Aber sollte man seien Gasgrill mit Alufolie auskleiden? 
Hier ein ganz klares „NEIN“ von meiner Seite! Jetzt werden sich einige wahrscheinlich fragen – aber warum denn nicht, wenn man sich dadurch die lästige Reinigungsarbeit vom Gasgrill spart. Ganz einfach – die Alufolie ist einfach eine Fehlerquelle im Gasgrill, welche auch bei noch so sorgfältiger Anwendung immer ein zusätzliches Risiko bei der Verwendung eines Gasgrills darstellt. Ein Gasgrill wird so konstruiert, dass die entstehenden Fette entweder auf den Flavor Bars verdunsten und so das Grillaroma in den Grill bringen oder dass das Fett möglichst schnell vom Grill so abgeleitet wird, damit es sich nicht entzünden kann. Tja, und genau der letzte Punkt kann durch den Einsatz von Alufolie beeinträchtigt werden.

Da verschiebt sich ein Stück durch einen kräftigen Wind, wird beschädigt oder wurde aus Unachtsamkeit direkt falsch angebracht und schon kann das herunter tropfende Fett nicht mehr richtig in die Auffangschale abgeleitet werden. Es bildet sich ein kleiner „Fettsee“ im unteren Teil des Gasgrills und ihr könnt Euch sicher sein – genau im ungünstigsten Moment wird sich dieser durch die Brenner entzünden und Euer ganzer Grill steht in Flammen.

Ich habe so etwas schon einmal in der Realität gesehen und kann Euch sagen, dies ist kein Spaß!
Mit Fettbränden ist nicht zu spaßen!

Dank der Alufolie habt ihr eine erhöhte Unfallgefahr am Gasgrill.

Und sind wir doch mal ehrlich! Der Gasgrill ist ein Arbeitsgerät und muss nicht ständig im Hochglanz erstrahlen! Tut er ja auch nicht, wenn die Alufolie zum Einsatz kommt. Und die Reinigung einmal im halben Jahr wird man seinem Sportgerät ja gönnen, welchem einem leckere Speisen produziert! Zumal mit den richtigen Grill-Reinigern sich die Grillrückstände relativ gut entfernen lassen. Diese Reinigung dauert dann auch nicht viel länger als das entfernen der Alufolie und vor allem das gewissenhafte erneute Anbringen eben dieser.

D.h. mit einem Zeitvorteil bei der Reinigung ist nicht zu rechnen, sondern im besten Fall mit etwas weniger „Dreck“ bei der Reinigung.

Von da her – tut mir einen Gefallen und kleidet Euren Gasgrill nicht mit Alufolie aus!
Die Sicherheit geht vor!  

Hier noch ein abschreckendes Video in dem man einen brennenen Grill sehen kann:

 

Check Also

Gasgrill – graue oder rote Gasflasche? Bedeutung & Unterschied!

Die Entscheidung für den Gasgrill ist gefallen und die neue Anschaffung steht fertig aufgebaut bei …

Kommentar verfassen

Send this to a friend