Startseite > Grill-Rezepte > Grill-Fleisch > Leberkäse Muffin mit Ei vom Grill

Leberkäse Muffin mit Ei vom Grill

Heute gibt es Leberkäse vom Grill – aber es sollte kein normaler Leberkäse in der normalen Form werden, sondern „etwas Besonderes“, was sich auch als ein weiterer Gang beim Grillen eignet! D.h. die Menge sollte nicht zu sehr auftragen und der Leberkäse sollte eine Form haben, welche man nicht jeden Tag sieht! Wie ich so überlegt habe, wie man dies realisieren könnte ist mir der Gedanke an meine Ebelskiver Form von Weber gekommen. Normalerweise macht man darin Nachspeisen, doch warum nicht mal für andere Dinge missbrauchen. Die Idee zum Leberkäse in der Ebelskiver Form war geboren, nun musste ich nur noch zwei Probleme lösen!

Problem Nr. 1: Wie mache ich das mit dem Ei?
Es sollte ja Leberkäse mit Ei werden! Also musste das Ei auch noch in die Ebelskiver Form mit rein, doch ein ganzes Ei, war dann doch etwas groß! Da wäre ja kein Platz mehr für den Leberkäse mehr gewesen und man hätte das Rezept dann wohl „Ei mit Leberkäse“ nennen müssen! Also musste das Ei schrumpfen und ich griff zu Wachtel-Eiern, welche sich als richtig optimal heraus gestellt haben!

Problem Nr. 2: Wie präsentiert man den Leberkäse am Teller?
Würde man diesen aus der Form nehmen, dann würde dieser ja einfach an eine Seite rollen und der Effekt wäre nicht mehr so dolle! Aus diesem Grund überlegte ich, was wohl zu dieser Kombination passen könnte und ich überlegte mehr, aus einer Breze einen Art von Kringel zu machen, in den man den Leberkäse stellen konnte.

Damit gehörten die beiden Probleme der Vergangenheit an und ich konnte los legen!

Die Zutatenliste überspringe ich nun mal, denn außer Leberkäsbrät und den Wachteleiern benötigt man nichts mehr zu diesem Rezept. Aus 500 Gramm Leberkäse Rohmasse bekommt man ca. 10 Leberkäse Muffin heraus.

Wie bin ich dafür vor gegangen?
Da ich die Sache etwas vorbereiten wollte um den Abend selbst mit meinen Gästen zu verbringen, musste ich eine Lösung finden, das Brät schon vorab in Form zu bringen. Zudem musste es so verarbeitet sein, damit das Handling am Abend ohne Probleme möglich war.

Deshalb entschied ich mich aus Alufolie kleine Förmchen zu basteln, in die man die Rohmasse geben konnte:

Dafür nehmt ihr einfach etwas Alufolie und drückt diese von oben in die Ebelskiver Form.

Leberkäs-Muffin-mit-Ei-Rezept (1)

Ist die Rundung gegeben, drück ihr die Ränder einfach glatt und die Form bekommt dadurch eine gewisse Stabilität.

Das Alu, welches nun zu viel am Rand ist, könnt ihr mit einer Schere einfach abschneiden:

Leberkäs-Muffin-mit-Ei-Rezept (2)

So sieht dann das optimale Förmchen aus …und so viele davon:

Leberkäs-Muffin-mit-Ei-Rezept (3)

Jetzt verteilen wir diese in der Ebelskiver Form und füllen dort die Masse des Leberkäses ein. In der Mitte bilden wir eine kleine Mulde in die später das Ei kommt. Das ganze sollte dann ungefähr wie folgt aussehen:

Leberkäs-Muffin-mit-Ei-Rezept (4)

 

TIPP:
Feuchtet Eure Hände an, dann lässt sich die Rohmasse leichter in Form bringen!

Jetzt habe ich die Förmchen wieder aus der Form genommen und in den Gefrierschrank gelegt um diese dort bis zum Grill-Event zu parken. Dies hat gleich zwei große Vorteile. Zum einen wird die Konstruktion ziemlich stabil und zum anderen könnt ihr die Form perfekt vorheizen und dann die Füllung hinein geben.

Bevor es jedoch so weit ist, geben wir die Wachteleier hinnein:

Leberkäs-Muffin-mit-Ei-Rezept (6)

Schaut doch schon mal ganz nett aus!

Bevor es weiter geht, kümmern wir uns nun um die Brezenkringel!
Dies Brezen sind Tiefkühlbrezen gewesen und diese habe ich kurz vor der Verwendung etwas antauen gelassen. Dann einfach wie auf den Bilder zu sehen geschnitten und mit Backpapier auf den Grill gelegt! Hier besteht noch Möglichkeit der Verbesserung, denn man könnte hier nun auch schöne runde Kringel machen. Hatte ich am Abend aber irgendwie vergessen! Wer keine runden Kringel benötigt, kann natürlich auch eine Breze einfach zerschneiden oder was mir gerade einfällt – einfach eine ganze Breze als „Halterung“ benutzen! Noch einfach und sieht bestimmt auch stark aus.

Leberkäs-Muffin-mit-Ei-Rezept (5)

Egal – wir backen hier unsere Brezenteilchen auf!
Diese sind auch zuerst auf den Grill gewandert, da ich sicher stellen wollte – dass die Halter auch sicher fertig sind, wenn der Leberkäse fertig ist.

Die Brezen liegen im indirekten Bereich am Grill – der Grill hat nun eine Temperatur von ca. 180 Grad. (Deckeltermometer)

Leberkäs-Muffin-mit-Ei-Rezept (7)

Diesen habe ich ca. 10 Minuten Vorsprung gegeben und dabei die Ebelskiver Form auf Temperatur gebracht. Diese wird ebenfalls mit indirekter Hitze aufgeheizt! Die Kohlen waren dabei links und rechts in Kohlebehältern, die Brezen oben und unten und die Form in der Mitte am Grill. Naja ..wo sonst! 😉

Nach ca. 20 bis 25 Minuten war der Leberkäse dann fertig gebraten und ist wirklich perfekt geworden!

So sieht das fertige Ergebnis dann aus:

Leberkäs-Muffin-mit-Ei-Rezept (8)

Hier hat man wieder den Vorteil, dass die Masse in Alufolie ist – denn diese lässt sich einfach heraus nehmen. Das Abziehen der Alu-Folie geht relativ einfach. Mit etwas stärkerer Alufolie ginge dies jedoch vielleicht noch nen Tick schneller!

Und so sieht das fertige Endergebnis aus:

Leberkäs-Muffin-mit-Ei-Rezept (9)

Und ein Blick von oben!

Leberkäs-Muffin-mit-Ei-Rezept (10)

Fazit:
Der Leberkäse-Muffin kam richtig gut an und hat jeden gemundet. Die Vorbereitung ist zwar nicht ganz so schnell erledigt, kann aber dann wunderbar bis zum eigentlichen Einsatz zwischen geparkt werden und benötigt am Abend keinen weiteren Eingriff mehr! Das Gericht kann ich genau so in dieser Form uneingeschränkt weiter empfehlen.

Check Also

Tomahawk Steak grillen – Rezept

Bevor ich Euch erzähle wie man ein Tomahawk zubereitet, möchte ich Euch kurz erklären, was …

Send this to a friend