Startseite > Grill-Rezepte > Grill-Nachspeise > Kaiserschmarrn grillen – Rezept

Kaiserschmarrn grillen – Rezept

Nachspeisen vom Grill gehören einfach zu einem gelungenen Grillabend dazu. Heute möchte ich Euch mein Kaiserschmarrn Rezept vorstellen, welches man auch prima am Grill zubereiten kann. Die nötige Pfanne natürlich voraus gesetzt. Der Rest ist relativ einfach und geht je nach Hitze im Grill recht flott. Doch was braucht man für einen anständigen Kaiserschmarrn alles?

Folgende Zutaten solltet ihr vorrätig haben:

300g Mehl
500ml Milch
5 Eier
50g Butter/Margarine
1 Päckchen Vanillezucker nach Wunsch
eine Prise Salz

 

Die Zubereitung:

Die Eier trennen. Die 5 Eiweiß steif zu Schnee schlagen. Geschmolzene Butter/Margarine mit 5 Eigelb leicht schaumig schlagen. Vanillezucker nach Wunsch dazugeben. Mehl und Salz mischen.  Nach und nach Milch und Mehl abwechselnd zu der Ei-Buttermasse geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den steifen Eischnee unter die glatte Masse heben und den Teig min. 30 Minuten ruhen lassen.

Kaiserschmarrn-grillen-Rezept (1)

Bevor ihr die Rohmasse in die Pfanne gebt, sollte diese schon auf Temperatur und mit etwas Öl ausgestrichen sein.

Ich habe mich hier für die indirekte Hitze entschieden, um den Teig etwas Zeit zu geben und der Gefahr zu entgehen, das dieser zu schnell schwarz wird.

Kaiserschmarrn-grillen-Rezept (2)

 

INFO:
Das Rezept ergibt eine größere Menge als in die Pfanne passt! Ihr könnt damit ca. zweimal die Pfanne füllen. Damit ist das Rezept als Nachspeise für ca. 6 bis 8 Leute geeignet!

Ganz leicht kann man auch auf dem Bild auch den Bräunungsunterschied sehen, welcher durch die indirekten Wärmequellen entstanden ist. Ich denke aber – die Zubereitung könnte auch mit direkter Hitze gut funktionieren! Man sollte dann halt lieber einmal zuviel den Teig ansehen, als einmal zu wenig.

Kaiserschmarrn-grillen-Rezept (3)

Wenn er auf einer Seite schön angebräunt ist, müsst ihr den Teig einmal wenden – die zweite Seite leicht anbräunen lassen und danach den Teig zerteilen.

Kaiserschmarrn-grillen-Rezept (4)

Nochmals alles schön knusprig braten, hier evtl. 1 EL Butter dazugeben und dann auf den Teller mit etwas Puderzucker anrichten.

Bei uns gab es Steinobstkompott …

Rezept:

1 Pflaume rot
1 Nektarine
2 Aprikosen
6 Zwetschgen
1 TL Butter
1 EL (weißer Rohr-) Zucker
1-2 TL flüssige Vanille – möglich sind auch Vanillezucker oder andere Süßungsmittel je nach Geschmack und Süße/Säure der Früchte

Das reife Obst entkernen und in 1 cm große Stücke zerschneiden (je nach Wunsch größer oder kleiner – wie man halt sein Kompott mag – stückiger oder eben nicht).
Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Den Zucker hinzugeben und leicht karamellisieren lassen. Wenn vorhanden mit 1 TL flüssigem Vanillekonzentrat ablöschen und sogleich die Früchte hinzugeben. Die Hitze reduzieren (Stufe 3 von 9) und 10-15 Minuten einköcheln lassen bis ein Kompott entsteht. Abschmecken und Nachsüßen nach Wunsch.

…und eine Kugel Eis dazu!

Kaiserschmarrn-grillen-Rezept (5)

Fazit:
Eine wirklich sehr leckere Nachspeise gerade auch in der Kombination mit dem selbst gemachten Kompott und dem Eis. Wenn ihr es nachkocht, würde ich Euch wirklich empfehlen, genau diese Kombination zu versuchen.

Check Also

Nutella Rollen – der süße Toast vom Grill

Ihr findet Nutella lecker? Könntet Nutella auch pur aus dem Glas löffeln? Gut, dann wird …

Kommentar verfassen

Send this to a friend