Startseite > Grill-Testberichte > Moesta – BBQ Brush – Edelstahl Grillbürste im Test

Moesta – BBQ Brush – Edelstahl Grillbürste im Test

Nach dem Grillen will der Grill auch wieder gereinigt werden und wohl die einfachste Methode einen Grill zu reinigen ist dies mit einer Grillbürste zu erledigen. Dieser gibt es viele am Markt – doch ich will Euch heute die Moesta BBQ Brush vorstellen – eine Edelstahl Grillbürste im etwas anderem Design. Ob der etwas andere Aufbau dieser Grillbürste auch hält was er verspricht, möchte ich Euch hier im Test erzählen.

Geliefert wird die Moesta Bürste im Aufbewahrungsbeutel mit Plastikschutz über den Borsten. Macht auf jeden Fall schon mal einen guten Eindruck, wobei ich mir (ist nun schon die zweite Bürste) immer wieder die Frage stelle. Benötigt man die Tasche für die Grillbürste wirklich?

Ich meine die Plastikabdeckung kann ja mal recht nützlich sein – denn die Edelstahlbürsten können schon ganz nett pieksen und bohren sich auch schnell mal durch eine Tasche durch – aber wie oft Transportiert der normale Griller seine Grillbürste in einer Tasche? Gut ist dabei – vielleicht gibt es da draußen ja Leute, welche unbedingt eine Transporttasche für ihre Grillbürste benötigen. Den Plastiküberzieher kann man unter Umständen schon eher brauchen, wenn man die Bürste z.B. draußen am Grill aufhängt und die Borsten ohne Schutz dann am Grill oder an der Grillhaube schobern könnten.

 

Verarbeitung:
An der Verarbeitung der Moesta Brush kann man grundsätzlich nichts aussetzen, die ganze Bürste wirkt auf den ersten Blick sehr hochwertig und stabil. Die Borsten besitzen genau die richtige Härte um die unterschiedlichsten Rostarten zu reinigen. Der Grill ist gut verarbeitet, besteht aber aus einer Plastikvariante, welche man besser nicht auf dem heißen Grill liegen lässt.

Haptik: 
Die Grillbüste liegt gut in der Hand und durch das etwas andere Design gelingt es einem genügend Druck auf Rost auszuüben. Die drei nebeneinander angeordneten Bürsten besitzen eine optimale Entfernung zueinander und greifen gut zwischen die Roste. Dies ist eh ein großer Vorteil dieser Bauform, da man nicht wie bei der Konkurrenz quer mit der Bürste über die Roste schrubbt – sondern gefühlt in die richtige Richtung!

 

Reinigungsleistung: 
Ich habe schon so einige Bürsten durch und diese würde ich zumindest momentan an Platz 1 stellen.

Haltbarkeit: 
Gut – nichts hält Ewig – es ist nun etwas schwierig hier eine neutrale Aussage zu treffen. Ich sag mal so – ich finde die Lebenszeit dieser Bürste für angemessen.

Fazit: 
Die Moesta Brush hat meine momentane Standardbürste von Weber abgelöst. Die Bürste von Weber ist zwar immer noch nicht zu verachten, denn bei dieser sind meiner Meinung nach die Borsten noch etwas härter und damit für richtig grobe Arbeiten geeignet – aber die tägliche Reinigung geht einfach mit der Edelstahl-Grillbürste von Moesta schneller von der Hand. Wer etwas Geld übrig hat kann sich ja beide Bürsten kaufen. 😉 Die Weber fürs Grobe und die Moesta zum schnelleren reinigen.

Moesta-BBQ Brush No. 1 – Die 100% Edestahlbürste unter den Grillbürsten


Preis: EUR 16,90

Bewertung: 4.6 von 5 Sternen
von 175 Kunden

2 gebraucht & neu verfügbar
ab EUR 16,90



Jetzt bei Amazon kaufen

 

Check Also

Billige Gusseisen Grillplatte im Test

Auf der Suche nach einer billigen Grillplatte bin ich über ein Modell bei Amazon gestolpert, …

Ein Kommentar

  1. Verwende diese Grillbürste von Aldi, diese scheint wohl Baugleich zu sein mit dieser hier. Ich bin wirklich begeistert davon, einerseits schonend zum Rost, andererseits bekommt man die Rückstände gut ab.
    http://catalog.aldi.com/emag/de_DE/print/ALDISUED_OnlineProspekt_KW1417/html5.html#4

Kommentar verfassen

Send this to a friend