Startseite > Grill-Rezepte > Grill-Nachspeise > Schwarzwälder Kirschtorte Grillen

Schwarzwälder Kirschtorte Grillen

Ja, ihr habt richtig gelesen – heute kommt Torte auf den Grill! Wie man darauf kommt? Gute Frage, ich glaube ich bin irgendwann im Internet über dieses Rezept gestolpert, welches wohl ursprünglich von den National Born Grillers stammt, die vor einigen Jahren in der Grill-Szene aktiv waren! Wenn ich mich noch richtig erinnere erzielte die Kirschtorte den zweiten Platz auf einer Meisterschaft.

Was braucht man alles dazu?
Die Schwarzwälder Kirschtorte natürlich! Im Originalrezept arbeiten die Jungs mit einer frischen Torte. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, das eine gefrorene Torte auch nicht schlechter schmeckt, man diese spontan nach dem Hauptgang auf den Grill legen kann und die Vorbereitung geht mit einer gefrorenen Torte auch schneller von der Hand. Zudem habe ich noch festgestellt, dass die Torten mit kleineren Durchmesser genialer werden! Bei großen Torten läuft man etwas Gefahr, dass der Boden zu hart wird oder am Ende gar leicht anbrennt. Kleinere Torten werden hier schneller durch und man vermeidet diese Missgeschicke!

…und so gehts:

Die Stücke der Schwarzwälder Kirschtorte werden in Alufolie gepackt. Ich falte dabei die Alufolie vor der Benutzung ein paar mal, dass die Folie eine höhere Gesamtstärke erreicht. Dann lässt sich die Alufolie besser und genauer verarbeiten! Denn es ist von Vorteil, wenn die „Schale“ um die Torte herum perfekt sitzt. Zudem sieht es besser aus! Wer mit einem Kugelgrill grillt, kann  den oberen Teil der Torte unbedeckt lassen. Ohne Kugelgrill empfehle ich Euch die Torte auch oben leicht einzupacken!

Wichtig dabei ist, die Kirsche nicht einzupacken! Denn diese dient als Indikator über die Fertigstellung der Torte! Denn versinkt die Kirsche langsam in der Sahne, ist die Torte bereit zum Verzehr! Ja, so einfach kann Torte grillen sein!

Tipp: Ihr könnt auf diese Art und Weise auch andere Torten grillen! Donauwelle und eine Sahnetorte ist bei mir auch schon auf den Grill gelandet, aber irgendwie war die Schwarzwälder Torte vom Geschmack her die genialste Torte am Grill!

Welche Hitze benötigt man? Beim Kugelgrill reicht die Resthitze der Kohlen nach dem Grillen vollkommen aus, um die Schwarzwälder Kirschtorte zu grillen. Ich hätte mal gesagt – eine Temperatur zwischen 140 und 160 Grad sind optimal zum Torte grillen! 😉 Dabei wird die Schwarzwälder direkt gegrillt, da der Boden ruhig eine festere Konsistenz bekommen darf! Wer mag, kann jedoch auch mit indirekter Hitze herum experimentieren! Funktioniert auch recht gut, nur der Boden wird eben nicht so kross.

Eine bebilderte Anleitung zu diesem Rezept gibt es leider nicht, denn dieses Bild stammt noch aus dem Jahre 2012 beim ersten Versuch eine Schwarzwälder zu grillen! Damals auf einer Sommerparty eines Freundes!

Hier die fertige Torte für Euch:

Schwarzwälder-Kirschtorte-grillen-Rezept-Anleitung

 

Wenn die Torte dann fertig ist, kann man diese entweder lecker auf einen Teller anrichten oder man isst diese direkt aus der Alu-Umrandung! Zu 99 Prozent wird dies passieren – denn die Gäste können den Genuss kaum erwarten! 😉

Fazit:

Gegrillte Schwarzwälder Torte ist wirklich eine geniale gegrillte Nachspeise, welche zwar etwas Zeit in der Vorbereitung benötigt aber dann unbegrenzt lange für den endgültigen Einsatz aufbewahrt werden kann. Ist die Torte dann erst einmal auf dem Grill, wird man durch viele verwunderte Blicke für die längere Vorbereitungszeit entlohnt! Schwarzwälder Kirschtorte vom Grill – 8 Euro – die verwirrten Gesichter – unbezahlbar!

Check Also

Nutella Rollen – der süße Toast vom Grill

Ihr findet Nutella lecker? Könntet Nutella auch pur aus dem Glas löffeln? Gut, dann wird …

Kommentar verfassen

Send this to a friend