Startseite > Grill-Rezepte > Grill-Burger > Burger Brötchen – Die Basics

Burger Brötchen – Die Basics

Ein guter Burger besteht nicht nur aus guten Fleisch und guten Zutaten, sondern auch aus einem leckeren Burger Brötchen! Daher bringt es nichts das „BESTE“ Fleisch für seinen Burger zu brutzeln, wenn man anschliesend zum Discounter Burger-Brötchen greift! Aus diesem Grund kann ich Euch nur raten – macht Eure Hambuger / Burger Brötchen am besten selbst!

Wir haben hierzu im Blog gleich 3 unterschiedliche Rezepte, welche alle für sich recht lecker sind und unterschiedliche Geschmacksrichtungen abdecken!

Nichts desto trotz haben wir versucht einen Sieger zu ermitteln, welcher durch 8 Personen bestimmt worden ist!

Die Nummer 1: sozusagen das beste Burger Bun ist:

Burger Buns Rezept

Platz 2: nur kurz dahinter belegt:

Hamburger Buns Rezept

Tja… und der etwas undankbare Platz, da eigentlich nur ganz leicht abgeschlagen – belegt unser Burger Brötchen:

Hamburger Brötchen Rezept

Wobei ….ich weiß nicht …im Grunde sind das eh die besten Rezepte, welche uns bekannt waren, daher ist diese Beurteilung vielleicht nicht ganz fair! Eigentlich hätte jede Variante auf ihre Art und Weise den Platz 1 verdient! 

Aber der Artikel darf sich nicht Basics schimpfen, wenn es zu den Burgerbrötchen nicht noch so einiges zu sagen gäbe!

Burger Brötchen – Die Basics

Sollte man die Brötchen vor dem Belegen anrosten / angrillen?
Definitv ja! Denn dies verschliest den Boden des Brötchens und die aufgebrachte Soße verbindet sich nicht so leicht mit dem Brötchen! Ansonsten habt ihr Burger Buns, welche mit Burger Soße vollgezogen sind und dies ist meiner Meinung vom Feeling her nicht so gut! Klar im Magen kommt alles wieder zusammen! Aber das Gefühl beim Essen ist einfach besser, wenn das Brötchen nocht richtig kross ist und nicht einer eingeweichten Semmel ähnelt! Wer noch eine Schippe oben drauf legen möchte und nicht ganz ausgelastet ist, kann sein Burger Brötchen auch kurz vor der Verkostung in Butter scharf und golden anrösten. Das gibt dem Bun nochmals den Extra-Kick.

Am Verkostungstag habe ich keine Zeit, wie bereite ich den Teig vor?
Dies ist ganz einfach. Ihr mischt den Teig einfach wie in den Rezepten beschrieben zusammen und legt diesen dann einfach bis zur Verwendung in den Kühlschrank! Am Tag X nehmt ihr den Teig und macht an dem Schritt weiter, wo der Teig das erste mal ruhen muss.

Könnte man die Burgerbrötchen auch schon fertig zubereiten und dann am Tag der Zubereitung einfach auftauen?
Ja, selbst das ist möglich! Ich würde jedoch eine frische Variante vorziehen – aber falls mal was übrig bleibt, kann man die Burger Brötchen ohne Bedenken einfach einfrieren und wieder auftauen, wenn man diese benötigt! Am einfachsten funktioniert dies, wenn man seinen Ofen auf Ober und Unterhitze bei ca. 130 Grad stellt und die noch gefrorenen Buns darin auftaut. Dauer …so um die 15 Minuten …hätte ich mal geschätzt.

Kann ich ein Burger-Brötchen auch in der Mikrowelle erhitzen?
Ja, das funktioniert. Aber bitte das Brötchen vorher nicht schneiden und falls es schon geschnitten ist, dann bitte die obere und untere Hälfte richtig zusammen legen. Ansonsten entweicht zu viel Wasser durch die Erwärmung und die Buns werden staubtrocken!

Werden Hot Dogs Buns aus der gleichen Rohmasse hergestellt?
Ja, Hotdogs Brötchen kann man aus dem gleichen Teig fertigen! Man wählt hierzu nur eine längliche Form aus!

TIPP:
Zu guter letzt habe ich noch einen wichtigen Tipp für Euch! Nehmt auf jeden Fall zum Schneiden von Burger Brötchen ein scharfes Messer! Nur so entsteht eine saubere und gerade Oberfläche am Schnitt, welche ihr danach wieder perfekt durch das Erwärmen der Schnittstellen versiegeln könnt.
Hier nochmals unsere 3 Buns Rezepte:

Hamburger Buns

Hamburger Brötchen

Burger Buns

Check Also

Fischstäbchen – Burger – Rezept vom Grill

Heute kombinieren wir zwei Dinge, von denen man wohl denken könnte – kann das schmecken? …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Send this to a friend