Startseite > Grill-Rezepte > Grill-Sonstige-Rezepte > Pizzateig ohne „gehen“ – Wartezeit – Rezept

Pizzateig ohne „gehen“ – Wartezeit – Rezept

So gerade habe ich Euch mein Lieblings-Pizza-Teig-Rezept verraten, damit die Pizza wie vom Italiener schmeckt. Jetzt möchte ich Euch ein Rezept verraten, welches wirklich nur einen Tick schlechter ist, aber dafür der Teig direkt nach dem zusammen mischen verwendet werden kann! Statt 8 bis 10 Stunden Vorbereitungszeit kommen wir hier in ca. 40 Minuten an Ziel! Das ist doch mal ne Hausnummer würde ich sagen! Wenns dann doch noch etwas bei der Zubereitung oder bei der Vorbeitung dauert ist dies für diesen Teig auch kein Problem! Der macht so ziemlich alles mit! 😉

Auch für diesen Teig benötigen wir die klassischen Zutaten wie Wasser, Hefe, Salz und Mehl – hinzu kommt jedoch noch etwas Zucker, den wir benötigen um die Hefe in Schwung zu bringen und etwas gutes Olivenöl für den ausgewogenen Geschmack!

Hier die Auflistung der Zutaten für Euch:

Diese sind geeigent um 4 Leute zu verköstigen!

500 Gramm Mehl
Nehmt hier mindestens das 405er Mehl! Wer einen gut sortieren Fachhandel hat, kann auch zum 00er Mehl greifen, wobei dies in unserer Gegend wirklich nicht oft anzutreffen sein wird! Bitte verwendet kein anderes Mehl! Das Mehl ist in einem Pizzateig ein essentieller Bestandteil!

270 Millilitter lauwarmes Wasser
Solltet ihr ein Termometer zur Hand haben, schaut dass die Temperatur des Wasser zwischen 30 und 35 Grad liegt! Kommt bitte nicht über diese Temperatur denn sonst ist der Effekt der Hefe nicht mehr so stark! Ich hatte mal gelesen, dass die optimale Temperatur für Hefe bei 32 Grad liegt. Diese 270 ml teilt ihr am einfachsten gleich direkt in zwei Teile zu 50 Prozent auf! D.h. ihr solltet danach zwei Gläser mit Wasser zu je 135 ml vor Euch stehen haben.

22 Gramm frische Hefe

14 ml Olivenöl

max 2 Teelöffel Salz (8 Gramm)
Bitte nicht mit Salz übertreiben! Dieses blockiert ansonsten die Hefe.

2 Teelöffel Zucker (8 Gramm)

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (1)

Küchenmaschine zum Kneten des Teigs!
Bitte tut es Euch nicht an und versucht den Teig selbst locker und flockig per Hand zu bekommen!

Schritt 1: Wasser, Zucker und Hefe vermischen
Wir nehmen nun den ersten Teil des lauwarmen Wassers (135 ml), bröckeln hier die Hefe hinein und vermischen alles zusammen. Diese Mischung bleibt nun für 10 bis 15 Minuten stehen, bis man deutlich sieht, dass die Reaktion der Hefe gestartet ist! Dies erkennt man sehr leicht daran, dass das Wasser Luftblasen bildet.

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (2)

 

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (4)

Schritt 2: Wasser und Öl vermischen
Während wir auf die Reaktion der Hefe warten, mischen wir schon mal den zweiten Teil Wasser mit dem Öl zusammen. Zumdindest so weit dies geht! 😉

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (3)

Schritt 3: Mehl und Salz vermischen
Da wir immer noch etwas Zeit haben, sieben wir nun das Mehl in die Rührschüssel, geben das Salz hinzu und machen schon mal einen kleinen Probelauf um das Salz mit dem Mehl zu vermengen! Das Sieben könnt ihr Euch übrigens sparen, wenn ihr eine neue Packung Mehl auf macht. Denn die heutigen Mehlsorten werden schon ab Werk vorgesiebt. Im Normalfall fehlt sich da dann nichts! 😉

Schritt 4: Alles zusammen mischen!
So, wenn die Zeit für die Hefemischung abgelaufen ist und diese schon reagiert, gebe wir diese Mischung in den zweiten Teil Wasser und mischen nochmals kräftig durch! Danach schütten wir diese Mischung langsam in die Mehl / Salz Mischung – natürlich bei laufender Maschine! Stück für Stück, damit gleich von der Basis her eine gute Mischung entsteht. Die Rührmaschine lassen wir um die 20 Minuten kneten, bis eine toller Teig mit einer festen nicht mehr zu sehr klebrigen Oberfläche entsteht.

Ihr werdet es kaum glauben – aber der Teig ist nun im Prinzip schon fertig für die weitere Verwendung! Wer jetzt etwas zu schnell war, kann den Teig aber auch noch etwas ziehen lassen. Einfach mit einem nassen Handtuch abdecken und in eine Ecke stellen!

 

Schritt 5: Die Zubereitung der Pizza!
Aus dem Teig bringt ihr ca. 4 Pizzastücke heraus, welche ich persönlich gleich zu beginn vollständig voneinander trennen würde. Dann verschätzt man sich nicht so leicht! Außerdem trennt es sich leichter, wenn man eine große Kugel einfach mittels Teigschaber in vier gleich große Stücke unterteilt.

Die Teigstücke knetet ich dann zuerst auf einem Backpapier auseinander und bringt es dann gleichmäßig mittels eines Nudelholzes in Form. Wer möchte darf den Teig natürlich auch durch die Lüfte schwingen – aber ich denke dafür muss man dann schon italienische Wurzel eines Pizzabäckers inne haben! fg Wobei diese ja den Teig auch nur noch durch diese Pizza-Pressen hindurch laufen lassen. Nichts mehr Handarbeit! 😉

Wie auch immer!
Ist der Teig erst mal in der richtigen Position, kommt in die Mitte ein Klecks Pizza-Tomaten-Soße drauf! Diesen verteilen wird dann einfach über die Pizza! Nicht zu viel und nicht zu wenig lautet hier die Devise!

Dann kommt eine dünne Schicht Käse nach Eurer Wahl gefolgt von den gewünschten Zutaten drauf. Wer möchte legt dann nochmals etwas Käse drüber!

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (5)

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (6)

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (7)

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (8)

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (9)

 

Fertig ist die Pizza mit dem wohl schnellsten Pizzateig!

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (10)

Fazit:
Der Pizzateig nach diesem Rezept geht nicht nur wahnsinnig schnell, sondern schmeck zudem noch ziemlich lecker! Zwar kommt er laut meiner 7 Testkandidaten nicht ganz an den lange ziehenden Pizzateig ran – aber wer mal schnell Lust auf eine Pizza hat, für den ist dieser Teig sicher die richtige Wahl!

Wie man sieht kann dieser Teig auch Blasen werfen!

Pizzateig ohne gehen - Wartezeit - Rezept (11)

Check Also

Tortilla Pizza – die schnelle Pizza vom Grill – Rezept

Im letzten Rezept hatte ich Euch die Quesadillas vom Grill vorgestellt und wie es oft so …

Kommentar verfassen

Send this to a friend