Startseite > Grill-Rezepte > Grill-Fleisch > Bifteki Rezept – griechisches Hacksteak vom Grill

Bifteki Rezept – griechisches Hacksteak vom Grill

Heute wollen wir leckeres Bifteki am Grill zaubern. Bifteki ist nichts Anderes als eine leckere Frikadelle mit griechischen Einschlag. Der Name Bifteki wurde vom englischen Namen Beefsteak abgeleitet und ist vor allem in Deutschland ein fester Begriff. In Griechenland selbst findet man dieses Gericht oft unter anderen Namen auf der Speisekarte. Doch beginnen wir nun mit einem Rezept, welches sich sehr bewährt hat.

Was brauchen wir alles für ein Bifteki?

500 Gramm Hackfeisch
(klassisch nur Rind – aber auch ein gemischtes Hackfleisch oder eine Rinder / Lamm Mischung sind denkbar und auch sehr lecker!)

1 Ei
1 Zwiebel fein gehackt

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (1)
2-3 Zehen Knoblauch zerkleinert

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (2)

2 Esslöffel griechische Gewürzmischung (z.B. Gyros o.ä. – für Ankerkraut-Fans: 2 Esslöffel Smoking Zeus, 1 Esslöffel Bulletten und wer mag noch ein bis zwei Teelöffel Oregano)
(wer keine Fertigmischung hat, kann folgende Gewürze verwenden:
2 Teelöffel Oregano, 1/2 Teelöffel Piment, 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel, 11/2 Teelöffel Salz, Messerspitze Cayennepfeffer)

1 Teelöffel Paprikapulver edelsüß
1 Teelöffel Paprikapulver rosenscharf
2 Esslöffel Olivenöl (am besten extra vergine)
1/2 Teelöffel Pfeffer
1 Esslöffel Maggi
1 Toastbrot bzw. alternativ dazu 1 bis 2 Esslöffel Paniermehl
100 Gramm Schafskäse

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (3)

Die Zubereitung ist denkbar einfach!
Denn ihr müsst diese ganzen Zutaten nur nehmen und in einer großen Schüssel vermengen. Beim Schafskäse gibt es zwei Varianten. In der ersten Variante wird dieser klein zerbröckelt und in die Mischung unter gerührt. Bei der Variante 2 gibt man den Schafskäse als Füllung in die Mitte des Biftekis. Geschmacklich nehmen sich beide Varianten nicht viel und so würde ich je nach Biftekigröße entscheiden, welche Variante man wählt.

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (4)

Die hier angegebene Menge reicht für 4 mittelgroße Bifteki Stücke. Wer richtige Steaks machen möchte, bekommt 2 aus dieser Mischung heraus.

Herstellungs-Tipp:
Die Rohmasse ist kurz nach dem Zusammenmischen etwas flüssig. Daher würde ich Euch empfehlen, die Masse für einige Zeit in den Kühlschrank zu geben.
Eine Burgerpresse kann helfen!
Zuerst formen wir die Grundfläche…

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (9)

geben darauf den Feta Käse…

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (6)

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (8)

 

und verschließen das Bifteki mit einem zweiten Patty!

Fertig ist das perfekte Bifteki!

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (10)

Wer noch etwas Zeit hat, kann nun die Biftekis noch etwas in den Gefrierschrank geben. Das gibt den Biftekis eine etwas stabilere Form.

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (11)

Der Grill sollte in etwas über 200  Grad warm sein und die Bifteke Stücke benötigen darauf – je nach Form und Größe zwischen 20 und 30 Minuten.

 

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (13)

Was isst man dazu?
Klassisch vielleicht etwas Tomatenreis, Tzatziki oder auch Krautsalat.

So sieht dann das fertige Bifteki aus:

Bifteki-Rezept-für-den-Grill (14)

 

Fazit:
Das Gericht ist nicht nur sehr lecker, sondern auch sehr schnell zubereitet. Für die Vorbereitungen benötigt man in etwa 10 Minuten, die Backzeit beträgt maximal 30 Minuten und so kann man in nicht einmal 45 Minuten sein Essen vertilgen. Das Bifteki ist nach dieser Methode sehr locker und leicht und man hat nicht den Eindruck trockenes Hack zu essen! Damit fällt das Bifteki in die Kategorie Wiederholungstäter!

Tipp:
Diese Rohmasse eignet sich natürlich auch ausgezeichnet als Burger Patty Masse! Dann gibts griechische Burger! Auch nicht schlecht, kann ich Euch verraten! 😉

Check Also

Tomahawk Steak grillen – Rezept

Bevor ich Euch erzähle wie man ein Tomahawk zubereitet, möchte ich Euch kurz erklären, was …

Kommentar verfassen

Send this to a friend